21. September 2017

Ich



Ich habe ab sofort ein »Über mich«! Und wünsche mir viele »Über michs« in Bloggerland.

Wieso, weshalb warum? Das steht heute im Post-Kunst-Werk …

19. September 2017

Cyan mochte ich schon immer










Teilbewölkung. Mehr war nicht drin. Meine sonnigen Vorstellungen von Dimension, Unschärfe und sehr viel Aleatorik auf Stoff, führten mich direkt zum Küchenschrank. Was könnte die Sonne drucken, was nur die Sonne drucken kann und sonst niemand? So im Nachhinein bin ich zufrieden. Jeder Druck ein Unikat. Und jeder Druck erzählt was über den jeweiligen Sonnenstand. Wenn man denn überhaupt von »Sonnenstand« reden konnte. Ich brach die Serie ab.

Wichtig waren mir Unschärfen und Störfaktoren. Den Stoff habe ich mit lichtempfindlicher Tinktur getränkt, ausgewrungen und nur leicht glatt gestrichen. So lockte ich Faltenbildung in der Beschichtung herbei. Der Stoff wurde vorher gerissen, das ergab erwünschte Passgenauigkeit im Format und wunderbare Fransen – welche mitbelichtet wurden. Folien und Gegenstände lagen nie plan, gern extra leicht mit Abstand zum Stoff. Im Detail entstanden so Tiefe und Struktur und Überraschungen.

Für erste Versuche und zum Warmwerden fand ich einfache Vorlagen und Gegenstände. Für meine Sommerpost sollte es dann aber aus eigener Feder sein. Dazu bald mehr. 









-.-.-

Cyanotypie

15. September 2017

Poel – Kernstück Grün














Konvergierende Momente.

-.-.-

Poel

12. September 2017

Poel – Randstück Blau




















Eine Insel wie eine Postkarte. Radius kurzfristig verlegt. Im doppelten Sinne. 

-.-.-

Insel Poel