22. Juni 2017

Den Hof unsicher machen





















Wenn aus der Frühlingspost ein Sommerpaket wird. Hier das versprochene Nachspiel meiner Katzenpost. Als einst unvergesslich (bei einem guten Stück Geburtstagskuchen) die Kater bei uns im Hof ein und ausmarschierten und unsere Katze nicht NEIN sagen konnte. Nach langem Rätseln, welches Kater-Design sich wohl durchsetzen würde, überraschte uns Lexy mit einem dreifachen Selfie. Inspiration genug für meine Postkunst.

-.-.-

Heinickerscher Hof im Frühjahr 2016

Kommentare:

  1. Wunderbare Fotos und herzerwärmende, junge Tierwesen. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Fotos und schöner Hof! Lustig das identische Dreierpack! Wir hatten letztes Jahr 4 Junge, aber unterschiedlicher hätten die nicht aussehen können. Wusstest du, dass ein Wurf von mehreren Katern abstammen kann? Wusste ich vorher nicht, hab ich gelernt. Körperbau, Charakter total verschieden. Durften sie bei euch bleiben? Schade, waren wir nicht in der selben Frühlingspost-Gruppe, dein Büchlein ist der Hit! Danke für deine Posts! Schönen Tag! Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das wusste ich und fand das sehr spannend. wir haben uns ausgemalt, die kinder würden kunterbunt und jedes anders aussehen. und welches würden wir behalten? wir wollten eins behalten. susy wohnt nun in der nachbarschaft in der nähe meines alten blickes. willy ist uns erhalten geblieben. freddy ist leider verstorben. er hatte behinderungen und durfte bei uns bleiben, bis ... wir vermuten, er von einem greifvogel am feldrand ... nun ja. er hatte ständig krankheiten und verletzungen und war zwergwüchsig. zudem fehlte ihm jede form von angstinstinkt. er bestand darauf, wie eine große wilde katze zu leben und das hat er sehr genossen. er war tapfer mit all seinen zipperleins. und wir waren betrübt, als er nicht mehr da war. auf dem letzten bild, das ist freddy.

      ach ja. ich möchte immer gern in jeder gruppe sein ;o) aber besonders bei dem buch war das ja echt unmöglich machbar ...

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  3. Ach, in dem Hof möchte man gerne verweilen, ob Katze, Mensch oder anderes Getier... schaut einfach gemütlich aus!

    AntwortenLöschen
  4. Ach, in dem Hof möchte man gerne verweilen, ob Katze, Mensch oder anderes Getier... schaut einfach gemütlich aus!

    AntwortenLöschen
  5. wie entzückend (außer für Spitzmäuse natürlich!)
    Liebe Grüße!
    PS: Fritz kommt aus einem 5er-Wurf mit : 2 x eher Siam, einmal blauäugiger Tiger, einmal Langhaartiger und einmal schwarz. Wohl viele verschiedene Väter…

    AntwortenLöschen
  6. So schön, vom Vergissmeinnicht über die Kätzchen bis zur Obsternte. Toll habt Ihr's da.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie hübsch ist das denn. Zuckersüß, diese Babies, ich bin verliebt. Ich schaue dann mal nach ob ich Susy, Willy und Freddy in meinem Katzenbüchlein finde!?
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  8. OOOH, was sind die süss, schön dass du die Bilder noch lieferst, die muss die Welt gesehen haben: Katzencontent ist doch der Renner im Netz! Das Mäusebild ist aber schon hart...
    Der Hof sieht so gemütlich aus, schöne Sommerbilder.
    heute ist mir zu heiß zum vor die Tür gehen.
    Wünsche schönen Ferienstart und melde mich nochmal
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Schön die Geschichet dazu und wieder was gelernt.Wußte ich nicht, dass Katzenkinder aus einem Wurf verschiedene Väter haben können. Was die Natur so alles macht.
    Schöne Ernte war das.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist bei menschen übrigens auch so ;o) meist werden es ja nur einlinge. den eizellen ist es egal, von welchem mann die samenzellen kommen, hauptsache alles ist fit.
      ja die ernte. also dieses jahr ... sieht es mir alles etwas später aus. ich glaube, wir füllen unsere töpfchen erst im juli.
      hat sich schon ein termin ergeben?

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  10. Die Drillinge sind ja zum Verlieben süß! Tigerkatzen sind mir die liebsten, weil sie den Wildkatzen am ähnlichsten sind!
    Wer hat denn die Spitzmaus gefangen... doch nicht das Kleine? Oder bringt die Mama ihm gerade bei, dass sie ungenießbar sind? Wunderschöne Bilder, Tabea!
    Lieben Gruß - Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke ;o) ja war eine goldige erfahrung. einmalig. sozusagen.

      jahrelang habe ich auf die mäuse eingequatscht, sie mögen doch bitte aus unserem haus ausziehen und dort leben, wo mäuse halt leben sollten. tja und nun war ich gar nicht so unglücklich, dass wir, seitdem wir katzen im hof haben (nicht im haus!), keine mäuse mehr in der stube haben. oder nagend unter den dielen. schlemmernd hinterm herd ud sonst wo sie alle waren.

      liebe grüße am abend . die tabea

      Löschen
  11. Liebe Tabea, danke fürs Zeigen dieses herzerfrischend süßen Trios! Elvira

    AntwortenLöschen
  12. Ach was eine Katzenrasselbande, ich bin zackpeng spontanverliebt. miau. und euer Hof, so schön! Ich wünsche schönste Sommertage! Liebgruß von Eva

    AntwortenLöschen
  13. So eine wunderschöne Fotoserie. Ich bin tief entzückt! Danke fürs teilen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.