30. August 2017

12tel Blick – August 2017

Geringswalde, Großteich
28. August 2017, 8.23 Uhr
Ich verschiebe das Blicken in der morgendlichen Frühe gern. So lange, bis es später früh wird. Derweil bin ich mit dem steigenden Licht sehr zufrieden. Im hinteren Teil rauschen Enten wie Pixel. Die Wiese leuchtet im grellen Grün zwischen den Uferbäumen. Und wir haben Belag. Nun frag ich mich, warum ich nicht nachgesehen habe, was den Spiegel weißlich färbt ...



Kommentare:

  1. Auch bei dir sieht es schon wieder dunkler aus. Bin gespannt ob der Kirchturm nochmals so klar erscheinen wird wie letzten Monat. Da kann ja vieles das Wasser in Bewegung bringen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Heute mit Ente! Wie unterschiedlich das Grün aussieht und wie der Himmel wieder farblich auf den Wasserspiegel wirkt. Ich finde das jeden Monat aufs Neue spannend!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Blick ist so spannend, das hätte ich nie gedacht. Schön, wie die Ente den Kirchturm verwischt. schönen Mittwoch wünsche ich und muss mal suchen, wo ich weiterblicke.
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbarer Moment! Überhaupt eine tolle Serie!Glg
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag ja deinen umgekehrten Blau-Blick! Wie schön, dass heute eine Ente durch die Kirchturmspitze schwimmt.
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Einfach nur genial deine Serie, welche Unterschiede! LG Gina

    AntwortenLöschen
  7. Das einzelne Foto ist ja sowieso klasse, so wunderbar umgedreht, und in der Collage Januar bis August staunt man über die riesigen Unterschiede.
    Deine Gruß Karte Katze kam heute bei mir an. So superschön, vielen vielen Dank
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tabea,
    ja, das Entchen macht sich gut auf dem Augustfoto!

    AntwortenLöschen
  9. Musstest Du lange warten bis die Ente die richtige Bahn zog? Ein sehr gelungenes Foto!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja über die ente habe ich mich sehr gefreut. sie saß schon perfekt auf dem wasser positioniert, als ich ankam. das foto da oben ist eins der ersten, welches ich an dem tag geschossen habe. die weiteren zeigen, wie die ente auf dem kirchturm und dann nach rechts schwimmt und lange streifen auf dem wasser hinterlässt.

      liebe grüße . die tabea

      Löschen
  10. Ui, ein Entchen! Ich mag diesen Blick, der See wirkt immer so friedlich, sauber und klar :)

    AntwortenLöschen
  11. Da kann ja vieles das Wasser in Bewegung bringen.


    หนังตลก

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine vielen kommentare!

      und ja, ich bin entzückt, dass so eine kleine ente einen kirchturm ins schwanken bringt ;o)

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  12. Ich bin so neugierig, wie,s oben aussieht! Steht der Kirchturm nahe am Wasser? Ungewohnt, sie mit dem Undeutlicher zufrieden geben zu müssen....und zum Sonnendruck: Ich habe 15 Stoffe mit einem breiteren Pinsel eingestrichen. Außerdem noch ein paar kleinere Stückchen zum Testen. Aber ich musste so viel mit der Belichtungszeit herumtüfteln, dass nicht alle Drucke gelungen sind. Gruß zurück :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...sich mit dem Undeutlichen... ;)

      Löschen
    2. ha! neugierig. so so. der kirchturm steht weiter weg, als das bild vermuten mag. und ich muss mal suchen gehen, meiner meinung nach, habe ich die situation auch schon enträtselt gezeigt ...

      hier:
      http://tabea-heinicker.blogspot.de/2017/02/geringswalde-winterpottpourri.html

      und hier:
      http://tabea-heinicker.blogspot.de/2017/01/geringswalde-blickplanet.html

      musst ein bisschen suchen :)

      und ich kann heute nicht so richtig sonnendrucken. alles voller wolken ;(

      tabea grüßt

      Löschen
  13. Hihi, eine einzige Ente bringt den Kirchturm in Schwingung :-) Schön eingefangen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  14. Da habe ich doch glatt gelesen, "da rauschen Elfen wie Pixel".

    Aber wann wird es denn später früh, verschiebst du das Blicken da nach vorne oder nach hinten? Und was für einen Belag habt ihr denn bei euch?

    Sehr schöne Wellenspiegelung, wieder.

    Viele Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man kann nun, möchte man einen sonnenaufgang einfangen, später aufstehen als noch neulich. meint ich ;o)

      schlier. ich tippe auf irgendein zeugs, was von den bäumen gefallen ist.

      dir liebe grüße
      tabea

      Löschen
  15. Gut eingefangen ... die Ente bringt Bewegung ins Bild!
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  16. Wie immer beeindruckend! Das Wasser und die Spiegelung immer wieder anders! Gefällt mir sehr gut!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  17. Ob das wohl zarte Wolkenstreifen sind, die sich als Weiß im Wasser spiegeln. Ein wundervoller spannender Blick.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.